Das Glanrind

Rassebeschreibung, Zuchtziel und Zuchtprogramm

Das Glanrind ist ein einfarbig gelbes, futterdankbares Mehrnutzungsrind mit Betonung der Fleischleistung. Es verfügt über alle Körpermerkmale eines Höhenrindes und sollte weder schwarze noch weiße Abzeichen am Fell oder den sichtbaren Schleimhäuten aufweisen.

Das Zuchtziel strebt neben der vollkommenen körperlichen Korrektheit den echten Glantyp an und nennt 5.000 kg als jährliche Milchleistung der Kuh sowie 1.200 g tägliche Zunahme des Bullen als zu erreichende Werte. Gesundheit, Robustheit, Fruchbarkeit sowie Leichkalbigkeit und ruhiges Temperament bedürfen kaum der Erwähnung, da sie zu den ureigensten Merkmalen des Glanviehschlages gehören.

Seit 1997 gibt es ein Zuchtprogramm, aus dem jährlich 1 bis 2 spätere KB-Bullen hervorgehen. Ab 1999 wird der Inzuchtfaktor bei der Zuchtauswahl über das EDV-Programm "Optimate" gesondert berücksichtigt.

Quelle: http://www.glanrind.de/glanrind/beschreibung.html